Hauptinhalt

Programmieren für Kinder: Coole Kinderseiten

Programmieren ist nur was für Große? Von wegen! Schon Kinder ab 6 Jahren können die Grundlagen des Codings lernen – ganz spielerisch versteht sich.

Coding gehört heute zu unserem Alltag dazu: wie Apps funktionieren, wie man Internetseiten erstellt oder Computerspiele programmiert. Und wisst ihr eigentlich, was HTML, CSS & Co bedeutet? Dann fragt mal eure Kids!

Zum #TagderKinderseiten verraten wir euch 6 coole Seiten und Apps zum Thema Programmieren:

  • Ab 4 Jahren: Um die Kreativität anzuregen und das grundlegende Prinzip des Codings kennenzulernen finden Kinder auf code.org zahllose Spiele und Kurse und können z.B. ihre eigene Tanzparty programmieren.
  • Ab 6 Jahren: In den Lernspielen unter https://programmieren.wdrmaus.de können Kinder mit der Maus lernen, wie man programmiert.
  • Ab 6 Jahren: Die App Lightbot Jr. zeigt, was man mit Programmieren alles machen kann (erhältlich in den AppStores)
  • Ab 7 Jahren: Roblox ermöglicht Kindern eigene, virtuelle Welten zu erschaffen. Dabei können sie sich kreativ austoben, sich mit Gleichaltrigen austauschen und neue Freundschaften knüpfen. Mehr unter https://webhelm.de/roblox/
  • Ab 8 Jahren: Unter https://scratch.mit.edu/ können Kinder Spiele, Animationen und interaktive Geschichten programmieren und mit anderen teilen.
  • Ab 10 Jahren: Eine Einführung in die Erstellung von Internetseiten gibt’s unter www.htmling.net
Ein Junge mit Brille sitzt vor einer Computertastatur.

(Foto: Ollyy/shutterstock)

zurück zur Übersicht