Hauptinhalt

Chatregeln für Kinder

"Freunde anrufen? Telefonieren? Oh Gott Mama, bist du out! Wir CHATTEN!" Was manche Eltern für "maulfaul" halten, ist nun mal eine wesentliche Kommunikationsform der Jugendlichen heute. Okay, akzeptiert. Allerdings: Das Thema Sicherheit ist dabei ziemlich wichtig. Habt ihr schon mit euren Kindern darüber gesprochen?  Wir haben für eure Familie eine Tipp-Liste zusammengestellt: Damit eure Kids im WordWideWeb immer auf der sicheren Seite sind.

Einen Nicknamen verwenden, der nichts über dich verrät (z. B. Einhornfan statt Lena_Müller_2008)
Kein echtes Foto als Profilbild verwenden
Niemals Namen, Adresse, Telefonnummer, Alter und andere private Daten verraten
Keine Freundschaftsanfragen von Fremden annehmen
Bei Fragen oder Zweifeln rund ums Chatten: mit deinen Eltern, älteren Geschwistern oder anderen Vertrauenspersonen sprechen
Keine belästigenden Fragen beantworten
Nicht mit fremden Leuten aus dem Internet treffen
Nicht alles glauben – du weißt nie, wer dahintersteckt und ob dir jemand die Wahrheit erzählt
Fair bleiben und niemanden beleidigen, bei Mobbing nicht mitmachen, sondern melden
Keine Kettenbriefe, eklige Videos oder anstößige und verbotene Inhalte von anderen weiterschicken
Webcam auslassen
Unterhaltung abbrechen, wenn dir mulmig wird oder dir etwas komisch vorkommt
Passwort geheim halten
Nicht unbedacht auf alle Links klicken. Virengefahr!
Nur Chats mit Moderation wählen
Nicht in einen Chatroom für Erwachsene gehen

Zwei Sprechblasen, Text dazu: Chatregeln für Kinder.
zurück zur Übersicht